Koran erlaubt Vergewaltigung von Ungläubigen!

Die rotgrünenlinken Politiker haben durch die Installation des Multikulti und der unkontrollierten Zuwanderung von Menschen aus völlig anderen Gesellschaftskulturen eine gewaltige Schuld auf sich geladen.

Sie haben damit ermöglicht, dass brutale Vergewaltigungen und bestialische Morde in hoher Zahl an Deutschen erst möglich wurden.

Diese linke Politikerkaste wird sich in nicht allzugroßer Ferne der indirekten Komplizenschaft mit diesen Verbrechern gegen die Menschlichkeit zu verantwowrten zu haben.

WARUM?

Seit Jahren war es für jeden sichtbar, dass Menschen  vor allem aus muslimischen Gebieten Eingereiste uns die sogenannten Ungläubigen erniedrigen, unser freiheitliches Leben ruinieren und das durch das Mord Pamphlet Koran aufgestachelt.

Obwohl die Probleme durch enorme Kriminalität, Massenvergewaltigungen und Morde unterschiedlichster Art sich zu Tausenden aufhäufen wird es dramatisch verleugnet.

Die abscheulichsten VergewaltigungenZwangsheiratEhrenmorde, weibliche Genitalverstümmelung beziehen sich nicht nur auf Deutschland, ganz im Gegenteil.

Überall wo Muslime in westlichen Ländern aufgenommen wurden und unbehelligt leben dürfen, treiben sie ihr  verbrecherisches vom Koran angefeuert maßlos übersteigertes Triebverhalten und verletzen und vergewaltigen, die im Hassbuch Koran genannten ungläubigen Frauen.

Eine europäische Studie besagt: 85 % der Vergewaltiger in Europa haben ihre Wurzeln hauptsächlich in der Türkei, im Nahen Osten und Nordafrika.

Vergewaltigung ist für Moslems auch ein kriegerisches Mittel,  und ist daher als Mittel der Unterwerfung zu betrachten.

Der Koran befürwortet die Vergewaltigung von Kafiren. Nach den Schlachten, nahmen die Jihadisten an dem Vergnügen teil, die Frauen und Töchter der eroberten Männer zu vergewaltigen. Vergewaltigung ist die Haupttaktik des Krieges und Mohammed benutzte sie in jeder möglichen Weise. Vergewaltigung demütigt die Kafir Männer und zerstört den Mut der Frauen. Es ist die perfekte Waffe um Angst und Unterwerfung zu erzeugen. Wieviel mehr kann eine Frau erniedrigt und unterworfen werden?

Gerade jetzt in jüngster Geschichte vom IS, Boko Haram etc. zeigt, dass Vergewaltigung konstant angewendet wird.

Vergewaltigung in Deutschland/Europa ist auch heute das Mittel der sichtbaren Unterwerfung, aber die Medien weigern sich darüber zu berichten.

Die Medien wollen den Islam nicht durch solche unangenehmen Nachrichten beleidigen.

                                                                                                Das Mittel der Vergewaltigung durch Muslime ist ein verbotenes Thema.

                                          Islamische Vergewaltigung europäischer Frauen passiert seit Jahren, aber unsere Medien weigern sich darüber zu berichten.

Im Gegensatz wird besonders intensiv berichtet über katholische Priester und Pädophilie beispielsweise. Was auch richtig ist!

Warum diese von Funk, Presse und TV für unsere Frauen so furchtbare Ausgrenzung?

Die Oberen der Verlage und ihre Chefredakteure  haben Angst, furchtbare Angst Muslime könnten Ihre Medienpalläste bedrohen oder sogar gewalttätig werden. Und diese Furcht der Medien vor dem Islam lässt unser Mädchen und Frauen als Opfer alleine.

Deshalb die Frage: Wo sind die Männer, Väter, Brüder, Onkel und Neffen der geschändeten Frauen?

Die dualistische Ethik macht Vergewaltigung zu einer Tugend. Der Islam hat einen ethischen Code für Muslime und einen anderen für Kafire.

Die Kafir Frau ist kein richtiger Mensch. Allah hasst Kafire und gibt Vergewaltigungen seinen Segen.

Wenn also ein Muslim eine Kafir vergewaltigt, dann nimmt er Teil an geheiligtem Verhalten, das von seiner Ethik abgesegnet wird. Die Vergewaltigung einer Kafir ist Sunna (das Folgen des idealen Verhaltens von Mohammed).

Für jeden nachzulesen ist das eine Vergewaltigungsorgie in Oslo stattfand, fast ausnahmslos durch Muslime.

                                                45 von 48 Vergewaltigern waren, wie die westliche gleichgeschaltete Presse mitteilt:   NICHTWESTLICHER HERKUNFT!

Hunderte Frauen zogen durch Oslo, um gegen eine Welle von Vergewaltigungen zu protestieren.            Deshalb noch einmal: Wo waren die Männer, die Väter, die Brüder und Söhne?

Unsere „kulturelle Elite“ setzt sich Scheuklappen auf und versucht die Wahrheit über die Vergewaltigungen zu verschleiern. Sie behaupten, Vergewaltigung wäre ein Zeichen von Armut und sozialer Ausgrenzung. Den direkten Zusammenhang zwischen den Einwanderungs- und den Vergewaltigungszahlen wollen sie nicht sehen.

Die im finanziell gutgepolsterten  Wolkenkuckucksheim lebendenden Politiker haben es geschafft, der Bevölkerung einen Maulkorb zu verpassen, wenn es darum geht über die muslimische Bevölkerung zu diskutieren.                                                                                Schluss damit!

Es ist irre, aber fast muss man annehmen, dass besonders linke und rot-grüne Frauen Vergewaltiger lieben,  denn sie setzen sich fleißig für die Migranten ein und geben ihre Stimme  CDU, CSU, SPD,  Grüne, Linke und Piraten. Mit diesem Stimmabgabepfund im Rücken, sorgen die etablierten Parteien für noch mehr Migranten,  Asylbetrüger, Asylantenheime, Sozialschmarotzer, Bildungs- und Integrationsverweigerer, islamische Fanatiker, Islamisten, Extremisten, Salafisten, Terroristen, Kirchenanzünder, für noch mehr Kriminalität, Vergewaltiger, Messerstecher, Totschläger, Kopftodtreter, Deutschenhasser und was sich sonst noch so im Geldverteilenden Deutschland wohlfühlen darf.

In Deutschland häufen sich Vergewaltigungen dramatisch und immer öfter sind dabei Migranten im Spiel. Ein 16-jähriges Mädchen wurde in Mainz von drei Türken derart brutal vergewaltigt, dass es vier Tage in Lebensgefahr schwebte, einen künstlichen Darmausgang erhalten musste und nie mehr Kinder gebären kann.

Alleine in Köln sind ca. 70 – 80% der Vergewaltiger türkischer Abstammung. Der genaue Grund für diese Entwicklung ist klar und lässt sich aus  den Vorgaben im Koran ableiten. Aus einer Kombination aus religiös bedingter Frauenverachtung, einer übertriebenen Machokultur und dem bagatellisieren der Vergewaltigung deutscher Frauen von unseren Politikern.

Die Executive ist mit der Situation total überfordert und kann uns Bürger offenbar nicht mehr entsprechend schützen.

Für die Mehrzahl der gleichgeschalteten Medien ist diese große Anzahl von brutalen Verbrechen kein Grund ausführlich darüber zu berichten, weil es von wem auch immer, klare Anweisungen gibt, dass bei Verbrechen mit Migrantenbeteiligung nichts genaues berichtet werden darf, was die Bevölkerung zur Ablehnung dieser Kulturbereicherer veranlassen könnte.

Dazu zählt, dass kein ausgeschriebener Name, keine religiöse oder staatliche Zugehörigkeit und erst recht kein Bild gezeigt werden darf.

Für die absolut größte Empörung sorgen unverständliche Urteile, vom Freispruch bis Bewährung oder kleinen Geldstrafen für Schmerzensgeld. Und unsere konditionierte   lethargische Bevölkerung nahm das bisher einfach so hin.

DAMIT IST JETZT SCHLUSS!

Mit Sicherheit gibt es wie überall auch in Deutschland viele Opfer die ihre Vergewaltigung nicht zur Anzeige bringen

Umso größer ist die erschreckende Anzahl von bei der Polizei  bekannt gewordenen Vergewaltigungen.

 Alle 68 Minuten erleidet eine Frau in Deutschland diesen dramatischen, oft gesundheitlich und lebensverändernd massiven Eingriff. D.h. seit 1990 bis zum heutigen Tag sind ca. 3 Millonen Mädchen und Frauen  ihrer Würde und Selbstbestimmung beraubt und für ihr Leben geschädigt worden.

                                                                                                                               Bitte nachdenken- alle 68 Minuten.

Unsere Zivilisation beruht auf Gleichberechtigung und Freiheit.

Der Islam im Gegensatz beruht gänzlich auf Dualität und Unterwerfung.

Der Islam betrachtet Nichtmuslime als Menschen 2. Klasse und in genau der gleichen Art auch Frauen

Insbesondere Nichtmuslimische Frauen die im Haus des Krieges  UNGESTRAFT VERGEWALTIGT WERDEN DÜRFEN!

                                                                                             ERGEBNIS: Diese beiden Zivilisationen können nicht co-existieren.

Völlig bekannt und für jeden nachzulesen, die Inkompatibilität so  wird klar festgestellt von Gleichberechtigung und Freiheit, und dem Islam und kann es nicht geben.

Lösung: entweder wir müssen uns dem Islam unterwerfen und Freiheit und Gleichberechtigung gegen islamische Sklaverei eintauschen, oder aufstehen und uns mit allen zur Verfügung stehen Mitteln wehren.

Und das kann nur heißen:

  • Sofortiger Zuzugstopp für Muslime in Deutschland/Eu
  • Koran verbieten, Moscheen schließen, straffällige Muslime sofort des Landes verweisen.

Wer sich nicht unterwerfen lassen will muss Flagge zeigen!

                                         WIE?

Mädchen, Frauen Jungen und Männer müssen festgeschlossen in allen Städten und Gemeinden auf die Straße gehen und gegen die Unterwerfung demonstrieren!

Wer zu viel Angst hat auf die Straße zu gehen, sollte umgehend den Politikern in seiner Region und ebenso nach Berlin schreiben, dass die derzeitige Situation mit vielen Tausenden Vergewaltigungen und Morden durch Muslime in Deutschland nicht mehr hingenommen werden.

Die Polizei darf nicht zu zimperlichen Nebenfiguren degradiert werden, mit der Angst im Nacken, dass bei notwendigem harten Durchgreifen irgendein linker Richter die Karriere kaputt macht.

Die Polizei und deren Ausrüstung muss erheblich aufgestockt werden und die Polizeiführer müssen sich ihrer Moral und Integrität wieder mehr bewusst werden statt hündisch den Vorgaben der Innenminister der linksorientierten Parteien zu gehorchen.

Das unser Land, unsere Bevölkerung durch Masseneinwanderung und den daraus erwachsenen Multikulturalismus verraten wurde ist eine Katastrophe, aber weiter zuzulassen, dass unsere Mädchen und Frauen in kaum glaublichem Maße muslimischen Vergewaltigern als Freiwild dienen darf keinen Augenblick mehr hingenommen werden.

Jeder Vater, Ehemann, Bruder, Onkel, Neffe muss sich in seinem weiteren Leben tief beschämt zurückziehen, wenn er nicht offen dafür ist, das etwas wirksames gegen diesen Aggressor ISlam unternommen wird.

Unsere Regierungsbeauftragten haben Rückgrat zu zeigen und öffentlich zu bekennen, wie sie zur Mehrheitsgesellschaft stehen, indem sie mit den rund 50 muslimischen Staaten vereinbaren, dass diese Flüchtlinge aus muslimischen Gebieten aufnehmen sollen.

Und parallel müssen sie bekannt geben, christliche Verfolgte vorrangig aufzunehmen, statt nur zuzuschauen wie Christen weltweit von Muslimen abgeschlachtet werden.

Dann und wirklich nur dann, haben die politisch Verantwortlichen es verdient unsere Stimme bei der nächsten Wahl zu bekommen.

Wer diese Analyse teilt, sollte mir schreiben, damit in Deutschlandweit  alle legalen Wege besprochen und anschließend durchgeführt werden können, damit unsere Mädchen und Frauen und Söhne und Väter in unserem schönen Land lebenswert und frei leben können.

Robinkaufmann1@gmail.com

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s