Alte stehen auf und wehren sich

Alte und Junge haben wenn es um die Sicherheit unseres Vaterlandes geht die gleichen Werte und Wünsche, Prioritäten und Interessen zu vertreten.

Wir Alten haben nicht unbedingt mehr Geld, auf jeden Fall aber mehr Zeit

Aus diesem Grund sollten wir  Ruheständler unser  riesiges Wählergewicht in die Waagschale werfen. Wir sollten einen Teil unserer  Zeit damit ausfüllen um in der Wahl unserer Partei die Gremien zu besetzen  und laut und schrill Bürgerbegehren ins Rollen zu bringen.

Wir Alten sind dagegen, dass  anschwellende Staatsverschuldung und gewaltige Schuldenberge weiter angehäuft werden, gigantische Haftungsrisiken in die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder aufgebaut werden durch Umverteilung des auch von uns erarbeiteten Geldes.

Wir Alten sind strikt dagegen, dass sich auftürmende Pensionslawinen mit abenteuerlichen Gehältern, Spesen, von Politikern  vereinnahmt werden

Wir Alten protestieren gegen Kinderarmut, Stillstand im Bildungssystem und Genderisierung, wo Bücher schon für 4 jährige Sexualität angeblich als notwendig erklärt wird.

Wir Alten spüren, ja wissen, jetzt ist es an der Zeit, auf die Straße zu gehen und unsere berechtigten Forderungen demonstrativ publik machen.

Wir Alten werden die Machenschaften der Politik und einige Nutznießer als das benennen, was leider zu viele Land auf und Land ab betreiben.

Ein korruptes Geschäft, in dem sich erschreckend viele stromlinienförmig verhalten, an Steuergeldern bereichern, gesteuert von anonymen Lobbyisten, getrieben von Parteidisziplin und nur auf den eigenen Vorteil bedacht.

Was tun?

Verbindungen knüpfen, Netzwerke mit Gleichgesinnten betreiben.

Absprachen über geballte Aktionen. (kein plätschern, es muss wie ein täglicher Donnerhall in der nächsten Umgebung erschallen, damit andere Menschen die ebenfalls unzufrieden sind ,jedoch bisher nicht wussten was sie tun können, wachgerüttelt werden)

Start im engsten Umfeld, dann immer weitere Kreise, wie von einem Stein der ins Wasser geworfen wurde.

Tägliche abgesprochene Mails an die verantwortlichen Politiker

Wöchentliche abgesprochen Protestmärsche und Kundgebungen.

Schilder, Luftballons Pfeifen und Ratschen in jede Hand und Radau machen das es jeder, vor allem die hören, die bisher geglaubt haben, wir Alten wären schon in die Kiste gesprungen und sie könnten so weiter machen wie bisher.

Bei unseren Protestesten in den Städten und Gemeinden  werden Wunder geschehen, wenn zu vielen Tausend  Alten, nach und nach auch Jüngere erleben, dass wir nicht nur für uns, sondern in erster Linie für unsere Nachkommen rebellieren.

Jüngere werden Ihren Hintern erheben und die Flimmerkiste oder Computer einmal auslassen und den von uns offen gelegten Problemen Kenntnis nehmen.

Sicher wird der Eine oder Andere jetzt denken, ach du meine Güte, was sollen denn am Anfang so ein paar friedhofsblonde Typen schon bewegen können.

Aber bitte bedenkt, zu jeder Zeit  begannen Bewegungen im kleinen Rahmen und veränderten dann die Welt.

So wird sich auch bei uns nur eine Minderheit auf die Straße begeben und an die Versendung von Mails setzen.

Jedoch diese, unsere  Anfangs-Minderheit ist hochexplosiv geladen durch all die Ungerechtigkeiten und Versprechungen von volksschädigenden Politikern.

Politiker die uns von vorne bis hinten belügen, indem sie behaupten die Massen von Asylsuchenden wären Verfolgte in ihrem Heimatland.

Eine Frechheit ohne Gleichen, denn ganze Schiffsladungen junger Männer, bis zur Halskrause voll gepumpt mit Adrenalin kommen aus dem Magreb, also daher wo wir Europäer unseren Urlaub verbringen.  Und uns, dem bisher ruhigen Bürger will man glaubhaft machen in Marokko, Tunesien, Algerien ist Krieg?

Und die Länder in denen Krieg herrscht, haben seit Bewohner seit einigen Jahren den verständlichen Wunsch zu fliehen. Wie gesagt verständlich, die Frage bleibt jedoch: warum fliehen diese Menschen nicht in muslimische Gebiete. Dort können sie ihre Traditionen und Gebräuche fortführen. Nun ja, bei uns wedeln die Politiker mit Willkommenskultur Schecks.

Was jedoch auffällt: Früher hieß es in Deutschland bei Gefahr: Frauen und Kinder zuerst aus der Gefahrenzone und Männer an die erste Front.

Wir erleben jedoch, dass die Männer nicht ihre Frauen und Kinder beschützen vor Terror, Verschleppung, Vergewaltigungen und Tötungen, sondern zu tausenden in den maroden Kähnen hocken und in der Lage waren einige Tausend $ für die Fahrt nach Europa zu bezahlen.

Diese Helden sind meist jung, ledig und gemessen an westlichen Standards, schlecht ausgebildet. Unter diesen Vorzeichen hilft dann kurz und mittelfristig auch keine Arbeitserlaubnis um für den eigenen Lebensunterhalt aufkommen zu können.

Weil aber oft nicht genügend Platz für die überwiegende Mehrheit von Sozialflücht-lingen zur Verfügung steht, haben die Grünen gefordert,Asylbewerber in Alten- und Pflegeheimen unterzubringen.

Die Regierung erklärt uns dem dummen Volk, das wir die Millionen von hochspezialisierten Fachkräfte benötigen, damit Deutschland wegen der geringen Geburten bald aussterben würde.

Quatsch absoluter Quatsch und Verdummung des Soveräns.

Laut einer Volkszählung von 1939 wohnten im gesamten großen Reichsgebiet ca. 73 Millionen Menschen.

Kein vernünftiger Mensch kann mir erklären warum es in unserer jetzigen Zeit auf einem viel kleineren Territorium plötzlich mehr sein müssen und dabei auch noch ungebildet und vielfach arbeitsscheu?

Aus diesem und vielen anderen Gründen dürfen wir uns mit dieser  antideutschen Siedlungspolitik nicht einverstanden erklären,

Die massive Anschwemmung von Millionen Ausländern die durch  gesetzliche Grundlage als Wirtschaftsflüchtling keinen Asylstatus erhalten und trotzdem im Land verbleiben wird von der Deutschen Urbevölkerung als besonders bedrohend empfunden,

Und das natürlich mit Recht, denn jeden Euro, den ein Asylant oder sonstiger Ausländer vom Staat bekommt, kann kein deutscher Rentner oder Arbeitsloser mehr bekommen.

Städte, die mit der finanziellen Belastung aufgrund der “Einwanderungs-ströme” massiv zu kämpfen haben werden die Kosten über kurz oder lang durch höhere Gebühren an uns Bürger weiter geben.

In jeder Wohnung, in der ein Ausländer wohnt, kann kein Deutscher mehr wohnen.

Es vegetieren schon genügend Wohnsitzlose in unserem Land auf der Straße und unsere Studenten müssen zum Teil in Zelten während der Studienzeit leben!!!!!

Immer wieder hört man: Jeden Arbeitsplatz, den ein Ausländer hat, kann kein Deutscher mehr haben. Das ist natürlich bei 99% Unsinn.

Weshalb? Diese hochqualifizierten Fachkräfte die unser Heimatland überschwemmen sind mehrheitlich  in Ausbildung, Sprache, Mentalität und erst recht als Muslime in ihrem gesamten Kulturverständnis auf der Stufe von Niedriglohn Arbeitern angesiedelt.

Und diese Art Tätigkeit nimmt von Jahr zu Jahr ab und kann von den Millionen deutschen ungelernten Arbeitskräften verrichtet werden.

Aus diesem Grund dürfen wir uns mit dieser  antideutschen Siedlungspolitik nicht einverstanden erklären,

Sobald die deutschen Politiker wieder zu Verstand gekommen sind, oder von ihren Posten enthoben worden sind, sollten die Menschen die nicht willens sind in ihrem eigenen Heimatland für vernünftige Bedingungen zu sorgen „zurück geführt“ werden.

Notfalls mit GEWALT!!

Menschen aus nordafrikanischen Ländern, in denen sie geflohen sind statt zu kämpfen, leben in unserem Heimatland in einer sozialen Hängematte, die von nicht wenigen auch noch aufgestockt wird durch Rauschgifthandel, Prostitution, etc.

Wer das nicht glauben kann oder will, dem sei ein Blick ins Internet empfohlen dort kann er sehen wie Schwarze unseren Kindern Drogen verkaufen und Mädchen und Frauen sexuell belästigen. http://www.bild.de/regional/berlin/goerlitzer-park/die-knallharte-wahrheit-41003112.bild.html

Übrigens: Politiker oder deren Kinder wird dort niemand antreffen.  Nur der gemeine Otto der mit seinen Steuern diese Politiker Gilde finanziert, hat das zu ertragen.

Das waren nur einige wenige Gedanken, weshalb es aus meiner Sicht für uns Senioren unumgänglich ist, aus dem Stand heraus mit geballter Kraft zu reagieren und Flagge zu zeigen.

Alle Leser die noch nicht mit gebückter Haltung durch ihr Leben laufen, sich nicht schämen Deutscher zu sein und sich nicht die unsäglichen Etiketts wie Nazi, Ausländerhasser oder Brauner  anheften lassen, sollte sich aufraffen und mir schreiben, damit Strategien besprochen werden können, damit wir unser Vaterland mit erhobenem Haupt vor der Auslöschung bewahren.

Verdammt, es gibt doch sicher noch genügend Männer und Frauen in unserem Vaterland die noch Mumm haben und einen Funken Ehre im Leib.

 

Mail: robinkaufmann1@gmail.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alte stehen auf und wehren sich

  1. Pingback: Alte stehen auf und wehren sich | Wollen oder können Politiker nicht verstehen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s